*
HomeSVP
blockHeaderEditIcon

DEFAULT : Die SVP im Bezirk Meilen auf Erfolgskurs
26.05.2015 16:39 (1331 x gelesen)

Vor wenigen Tagen fand die alljährliche Delegiertenversammlung der SVP des Bezirks Meilen statt. Gefolgt sind der Einladung nach Erlenbach über 75 Mitglieder aus allen elf Ortssektionen.

Bezirkspräsidentin Theres Weber konnte auf erfolgreiche Kantonsratswahlen zurück blicken. Der Wähleranteil der SVP im Bezirk Meilen von etwas mehr als 31 % konnte auf hohem Niveau beibehalten werden. In Oetwil am See konnte mit einem Wähleranteil von über 44,5 % gar ein neues Hoch erreicht werden. Zudem bleibt der Bezirk Meilen der bürgerlichste Wahlkreis des Kantons Zürich. Die SVP erreicht zusammen mit der FDP einen Wähleranteil von 60 %. Die vier bisherigen Kantonsräte Claudio Zanetti, Hans-Peter Amrein, Theres Weber und Rolf R. Zimmermann, wurden mit guten Resultaten wieder gewählt.

Die statuarischen Geschäfte gaben zu keinen Diskussionen Anlass. Die entsprechenden Geschäfte wurden von Kassier Benno Müller und Aktuar Tumasch Mischol wie immer einwandfrei vorbereitet.

Vor wenigen Tagen fand die alljährliche Delegiertenversammlung der SVP des Bezirks Meilen statt. Gefolgt sind der Einladung nach Erlenbach über 75 Mitglieder aus allen elf Ortssektionen.

vlnr. Kassier Benno Müller, der neue Präsident Christian Hurter, die bisherige Präsidentin Theres Weber, Kassier Tumasch Mischol, Nationalrat Gregor A. Rutz

Bezirkspräsidentin Theres Weber konnte auf erfolgreiche Kantonsratswahlen zurück blicken. Der Wähleranteil der SVP im Bezirk Meilen von etwas mehr als 31 % konnte auf hohem Niveau beibehalten werden. In Oetwil am See konnte mit einem Wähleranteil von über 44,5 % gar ein neues Hoch erreicht werden. Zudem bleibt der Bezirk Meilen der bürgerlichste Wahlkreis des Kantons Zürich. Die SVP erreicht zusammen mit der FDP einen Wähleranteil von 60 %. Die vier bisherigen Kantonsräte Claudio Zanetti, Hans-Peter Amrein, Theres Weber und Rolf R. Zimmermann, wurden mit guten Resultaten wieder gewählt.

Die statuarischen Geschäfte gaben zu keinen Diskussionen Anlass. Die entsprechenden Geschäfte wurden von Kassier Benno Müller und Aktuar Tumasch Mischol wie immer einwandfrei vorbereitet.

vlnr. Kassier Benno Müller, der neue Präsident Christian Hurter,
die bisherige Präsidentin Theres Weber, Kassier Tumasch Mischol, Nationalrat Gregor A. Rutz



Neuer Präsident heisst Christian Hurter

Umso mehr zeichneten sich beim Traktandum Wahlen Veränderungen ab. Nach elf Jahren trat Theres Weber als Bezirkspräsidentin zurück. Nationalrat Gregor A. Rutz amtete während vieler Jahre als Vizepräsident der Bezirkspartei. Er würdigte die Verdienste von Theres Weber, die 1997 als Vertreterin der Bezirksfrauengruppe in den Ausschuss gewählt wurde. Seit 2004 hat sie die Bezirkspartei als Präsidentin geführt. Am 18. Mai 2015 wurde Theres Weber zur Kantonsratspräsidentin gewählt. Als höchste Zürcherin wird sie im Amtsjahr 2015/2016 nicht nur den Kanton Zürich, sondern mit Sicherheit auch den Bezirk Meilen repräsentieren. Die hohe Belastung in diesem Amt hat sie dazu bewogen, das Präsidium in neue Hände zu geben. Gregor A. Rutz dankte ihr stellvertretend für alle Anwesenden für die  kompetente und umsichtige Führung sowie ihren immensen Einsatz. Mit diesen Worten, einem Geschenk der Bezirkspartei und einem langanhaltenden Applaus wurde Theres Weber als Bezirkspräsidentin verabschiedet.
 

 

Als neuer Präsident wurde mit dem bisherigen Vizepräsidenten einstimmig der Uetiker Christian Hurter gewählt. Zudem wirken neu Peter Frey, Stäfa, und Domenik Ledergerber, Herrliberg, im Ausschuss des Bezirksvorstands mit.

Nationalratswahlen nächste Herausforderung

Im kommenden Herbst stehen die nächsten Grosswahlen an. Für die eidgenössischen Parlamentswahlen stellen sich gleich vier Kandidaten zur Wahl. Nebst den bisherigen Nationalräten Christoph Mörgeli, Stäfa, und Thomas Matter, Meilen, sind dies neu auch Roger Köppel, Küsnacht und Wolfram Andreas Kuoni, Herrliberg. Wirtschaftsanwalt Kuoni stellte sich den Anwesenden kurz vor. Auf der Liste der Jungen SVP werden Katia Weber, Uetikon und Nicolas Gorlero, Stäfa, antreten. Die Anwesenden freuen sich über das Engagement dieser Jungen und wünschen ihnen viel Erfolg!

Roger Köppel, Chefredaktor und Verleger der Weltwoche, präsentierte sich den Anwesenden im Anschluss an die Delegiertenversammlung. Die Türen wurden für weitere Interessierte geöffnet. Über 250 Personen lauschten dem Referat von Roger Köppel zum Thema „Wie das Erfolgsmodell Schweiz in Bern demontiert wird.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Fusszeile
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail