*
HomeSVP
blockHeaderEditIcon

DEFAULT : Adventsfest mit hauseigenem Pianoman
05.12.2013 13:39 ( 1448 x gelesen )

Im gut geheizten Festzelt in Zumikon feierte die SVP des Bezirks Meilen ein gut gelauntes Adventsfest.

Die Pianomusik war schon am Eingang zu vernehmen, doch der Pianoman wollte im vollen Festzelt erst einmal gefunden werden: Gut versteckt hinter dem hohen Klavier gab Nationalrat Gregor Rutz den Alleinunterhalter zum Apéro des SVP-Adventsabends. (Bericht Küsnachter, Lisa Maire)

Bilder hier



Neben sich ein Glas Rotwein als Treibstoff, griff der Küsnachter Jurist geschmeidig in die Tasten, gab Evergreens wie «L’été indien» und
«Circle of Life» oder auch fetzenden Boogie-Woogie zum Besten. «Das würde man ihm eigentlich gar nicht zutrauen », staunte ein Gast über das musikalische Talent des SVP-Intellektuellen. Doch Rutz, der Politprofi, ist auch als Piano-Entertainer so etwas wie Profi: Er habe sich sein Studium mit solchen Auftritten finanziert, erzählt der 41-Jährige lachend. «Damals konnte ich die Stücke allerdings noch auswendig, heute geht es nicht mehr ohne Noten.» Durch den Adventsabend im weihnachtlich geschmückten Festzelt in der Sunnmatt-Lodge – halb in der Stube, halb über dem Swimmingpool von Hausherr und Bezirks-Kassier Benno Müller – führte locker SVP-Bezirkspräsidentin und Kantonsrätin Theres Weber. «Er kommt direkt von der Delegiertenversammlung, ist etwas müde und muss morgen früh zuhause wieder in den Stall», dankte
sie Ehrengast Toni Brunner für sein Kommen. «Aber ich kenne diese Bauern – sie vertragen das.»
Tatsächlich wirkte der Parteichef absolut nicht gestresst, sondern war allenfalls etwas heiser vom vielen Reden an der DV im luzernischen Reiden. Ganz Strahlemann wie immer, mischte er sich unter die rund 100 Gäste, zu denen auch Zumikons Gemeindepräsident Hermann Zangger, der bekannte Meilemer Unternehmer «Köbi» Grimm, Kantonsrätin Anita Bohrer aus Uster sowie Kantonsrat Hans-Peter
Amrein und Alt Kantonsrat Ulrich Welti, beide aus Küsnacht, gehörten. Zwischen Fondue chinoise und
Dessertbuffet – gestiftet von Hans-Peter Amrein – hielt Brunner eine kurze Rede. Bevor er über den Verlauf der
DV und diverse politische Anliegen berichtete, lobte er die «ganz besondere Stimmung» im Zumiker Festzelt.
Das liege aber nicht nur an der Weihnachtsdekoration, sondern vor allem daran, «dass hier drin alles Leute sitzen, die richtig denken», sagte er. Die Gäste reagierten – wie könnte es anders
sein – mit warmem Applaus.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Fusszeile
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail