*
HomeSVP
blockHeaderEditIcon

DEFAULT : Bürgerliche und Unternehmer wählen Christoph Blocher
29.09.2011 14:26 ( 2838 x gelesen )

Kandidaten
Rund 300 Interessierte folgten an diesem wunderschönen Sonntag der Einladung der SVP zur Veranstaltung im Festzelt bei der Kirche Wetzwil ob Herrliberg. Neben Gemeindepräsident Walter Wittmer (parteilos) waren auch die Gemeinderäte Annette Konrad und Ernst Frei, SVP Bezirkspräsidentin und Kantonsrätin Theres Weber, Uetikon, und Kantonsrat Hans-Peter Amrein anwesend.


Bei der Podiumsdiskussion stellten sich die Nationalratskandidatinnen Natalie Rickli, Anita Borer sowie die Kandidaten aus dem Bezirk Meilen Christoph Mörgeli, Thomas Matter, Gregor Rutz und Claudio Zanetti den kritischen Fragen des Moderators Christoph Romer (STAR TV, CCTalk).
Natalie Rickli überzeugte mit ihren Ansichten zum Thema Sicherheit, Anita Borer zu den Jugend- und Schulfragen. Gregor Rutz erzählte über seine Arbeit in der „Ausschaffungskommission“, die leider nicht die gewünschten Resultate brachte, da eine Mehrheit gegenteiliger Meinung war. Ein Referendum oder eine weitere Initiative werden folgen müssen. Claudio Zanetti punktete mit seinem geschichtlichen und politischen Wissen und Christoph Mörgeli konnte bei allen Themen von breiter Erfahrung profitieren.

Anschliessend fühlte Christoph Romer dem gut gelaunten Ständeratskandidaten Christoph Blocher auf den Zahn. Die Energie, der Tatendrang und das grosse Wissen sowie die langjährige politische und unternehmerische Erfahrung machen Christoph Blocher zum Wunschkandidaten für das Stöckli. Die anwesenden Gäste und die SVP werden alles tun um Christoph Blocher zu unterstützen.
Wirklich bürgerlich gesinnte Leute und richtige Unternehmer werden ihn ebenfalls gerne wählen, denn sie wissen, wieviel er ihnen bringen kann!
Es ist klar, dass dies seine Gegner anders sehen. Die Argumente von Blocher sind so gut und so überzeugend, dass diese sich warm anziehen müssen, sollte er tatsächlich in den Ständerat gewählt werden.

Reto Tobler, Präsident der Ortspartei Herrliberg und Rolf Jenny, OK-Präsident, bedankten sich bei den zahlreichen Besuchern für ihr grosses Interesse und dürfen auf eine sehr erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Fusszeile
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail